Interim-Implantate

Interim-Implantate

Indikation

Trias®Interim-Implantate sind einteilige Implantate, die für die Dauer der Einheilung definitiver Implantate zur Abstützung einer
provisorischen Teil- oder Totalversorgung inseriert werden. Dadurch wird einerseits die Gefahr reduziert, dass
Mikrobewegungen beispielsweise der Wangen-, Zungen- oder Kaumuskulatur den Heilprozess der definitiven Implantate stören
– insbesondere nach einer Augmentation. Andererseits wird dem Patienten die Möglichkeit gegeben, die Praxis mit
festsitzendem und ästhetisch ansprechendem (provisorischem) Zahnersatz zu verlassen.
Trias®Interim-Implantate sind kontraindiziert sowohl bei nicht ausreichender Knochentiefe und -qualität, als auch bei nicht
ausreichendem Platz für die geplante Implantatanzahl.

Der geringe Durchmesser der provisorischen Implantate erlaubt die Insertion zwischen den definitiven Implantaten. Durch die glatte, maschinierte Oberfläche reduziert sich die Fähigkeit zur Osseointegration und eine Extraktion der provisorischen Implantate nach ca. 6 Monaten post OP ist problemlos möglich.​

Systemelemente

Interim-Implante

19010tra Trias®Interim 10 mm / ∅ 2,0 mm, Titan Grad 4, steril
19013tra Trias®Interim 13 mm / ∅ 2,0 mm, Titan Grad 4, steril
19015tra Trias®Interim 15 mm / ∅ 2,0 mm, Titan Grad 4, steril

Interim-Kappe

19020traTrias®Interim-Titan-Kappe (Titan Grad 5)
19021traTrias®Interim-Kunststoff-Kappe (POM) – auch zur Abdrucknahme anwendbar

Interim-Modellanalog

19025tra Trias®Interim-Modellanalog (INOX)

Werkzeuge

Interim-Pilotbohrer

190300ra Trias®Interim-Pilotbohrer ø 1,54 X 15 mm (max. 800 U/min.)

Interim-Tiefenanschlag

190310tra Trias®Interim-Tiefenanschlag für Bohrtiefe 10 mm
190313tra Trias®Interim-Tiefenanschlag für Bohrtiefe 13 mm
190315tra Trias®Interim-Tiefenanschlag für Bohrtiefe 15 mm

Drehmomentratsche

14533 Drehmomentratsche, 10 – 40 Ncm

Interim-Eindrehhilfe

19040traInterim-Eindrehhilfe manuell
19042traInterim-Eindrehhilfe maschinell

Downloads

Bestellformulare

Back to Top